„Verliebe dich nie in einen Rockstar“ sprach mich eigentlich direkt an. Der Klappentext lies auf eine unterhaltsame Geschichte deuten und auch das Cover fand ich interessant. Als es erschien musste es daher direkt auf meinen Kindle wandern. 🙂

blatt Teresa Sporrer

Teresa Sporrer, geboren 1994 in Ă–sterreich, zieht es schon seit sie fĂĽnfzehn ist auf diverse Rockkonzerte und Festivals. Neben der Musik hat sie auch eine Leidenschaft fĂĽr BĂĽcher, die sie auch mit anderen in ihrem BĂĽcherblog teilt. Derzeit studiert Teresa auf Lehramt und arbeitet an neuen, spannenden Geschichten.

Das Cover wurde mit einem Voting auf bittersweet.de entschieden und ich mochte diese Version des Covers von Anfang an. Das Textfeld hat die Form eines Plektrons und auch die Gitarre passt perfekt zum Inhalt! Hier kann man wirklich von gelungener Covergestaltung sprechen, die gedruckt sicherlich auch einiges hergeben wĂĽrde.

blatt  Worum geht’s?

Acid. Ja, genau, der Acid: ungekämmtes Haar, Tatoos auf den Armen, stets die Sonnenbrille auf der Nase und tiefschwarze Klamotten.
Zoey kann es nicht fassen, als der Rockstar durch die TĂĽr ihre Klasse betritt, genauso wenig, dass ihre Freunden bei jeder seiner Bewegungen zu kreischenden Fans mutieren. Als Acid in Mathe dann auf einmal neben ihr sitzt und sie um Nachhilfe bittet, beginnt Zoeys Welt sich zu verändern und sie weiĂź nicht, ob das gut oder schlecht ist…

Es gibt BĂĽcher, bei denen stimmt die Chemie mit dem Leser direkt von Anfang an, in manche muss man erst etliche Seiten lang in die Geschichte finden. „Verliebe dich nie in einen Rockstar“ gehört definitiv in die erste Kategorie: ich verstand mich schon beim Lesen der ersten Worte mit Zoey, der Protagonistin der Geschichte, und mochte ihre verrĂĽckten Freundinnen sofort.

Generell lebt diese Geschichte vor allem durch die irrsinnigen und witzigen Charaktere, die so manche Macken und Eigenheit haben, wofĂĽr man sie einfach lieben muss.
Zoey selbst ist ziemlich aggressiv, aber nur innerlich hegt sie Mordgedanken, während sie nach Außen eher das liebe Mädchen ist, das Einsen in der Schule schreibt. Und dann gibt es da noch Nell, die sehr leicht in Ohmacht fällt, sowie Serena, die nicht nur von sich in der dritten Person spricht, sondern auch Dinge sehr direkt anspricht.
Alles in allem einfach Charaktere, die man mögen, lieben oder hassen kann, was diese Geschichte so lebendig macht.

Die Geschichte an sich liest sich sehr flüssig und interessant. Mit viel Humor erzählt Teresa Sporrer eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen einem Rockstar und dem braven Mädchen, dass lernen muss aus sich heraus zu gehen, um so zu sein, wie sie eigentlich ist.  Mehr als einmal musste ich das Lesen kurz aufgrund eines Lachanfalls unterbrechen, nur um zwei Seiten weiter schon wieder lauthals loszubrüllen. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr bei einem Buch! Schon allein die Kapitelüberschriften brachten mich oft genug zum Grinsen.

Der Roman ist im impress Verlag erschienen, einem Ableger von Carlsen, der rein eBooks zum „kleinen Preis“ vertreibt. Daher können eBook-Reader-Verweigerer nur hoffen, dass der Roman in Zukunft auch im Druck erscheint.

Ein Roman, den ich uneingeschränkt weiterempfehle: für wenig Geld bietet das Buch große Unterhaltung und ist für zwischendurch bestens geeignet. Bleibt nun nur zu hoffen, dass wir auch in den Genuss der weiteren Bände kommen, bei denen wir mehr von den bereits bekannten, sowie neuen Charakteren erfahren.

Titel: Verliebe dich nie in einen Rockstar
Reihe: Rockstars #1
Originaltitel: –
Autor/in: Teresa Sporrer
Verlag: impress
Anzahl Seiten: ca. 270
Format: eBook

Preis: 3,99€
ASIN: B00ENEG5TY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ParalleleWelten.de

© Sandra Schmitz 2014
Weitere Copyrightbestimmungen siehe Impressum