Der Gentleman mit der Feuerhand (Skulduggery Pleasant #1) von Derek Landy, gelesen von Rainer Strecker

Meine Freundin hat es mir empfohlen, deswegen griff ich nach „Skulduggery Pleasent“ – und wurde überrascht.

Derek Landy (im Oktober 1974 in Lusk geboren) ist ein irischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Zunächst verfasste er zahlreiche Drehbücher (darunter für den Thriller Dead Bodies und den Zombiefilm Boy Eats Girl), bevor ihm Skulduggery Pleasant einfiel, aus dem er eine 9-bändige Jugendbuchreihe machen möchte. Bisher sind vier Bücher davon auf deutsch erschienen.

Rainer Strecker (am 25. Oktober 1965 in Berlin geboren) ist ein deutscher Schauspieler. Strecker arbeitet abseits der Schauspielerei auch als erfolgreicher Hörbuch-Sprecher wie z.B. für Cornelia Funkes Trilogie Tintenherz, Tintenblut und Tintentod. Zudem begeistert er sich in seiner Freizeit für Aikido und Iaido. Er lebt in Berlin.

Inhalt

Ganz überraschend stirbt Stephanies Onkel, der Schriftsteller Gordon Edgeley. Der geheimnisvolle Freund des Onkels, Skulduggery Pleasant, entpuppt sich als gut gekleidetes Skelett. Als die unerschrockene Stephanie in Gefahr gerät, hilft er ihr und steht ihr von da an zur Seite. Gefährlich seltsame Gestalten tauchen auf, eine unglaublich spannende Jagd beginnt…

„Oh mein Gott! Stefanie, ist dir was passiert?“
„Nein, mir ist nichts passiert.“
„Aber du bist von einem Dach gefallen!“
„Na und? Lehrst du mich jetzt die Magie, um mich zu schützen?“
„Um dich zu schützen? Dir ist doch nichts passiert.“
„Aber natürlich ist mir was passiert, Skulduggery! Ich bin von einem Dach gefallen!“

Ich liebte solche Dialoge, die zu Hauf in dem Roman auftauchen. Und als Sprecher hätte ich hier wohl des Öfteren Lachanfälle bekommen.
Aber Rainer Strecker liest es ganz gelassen und sorgt mit seiner Stimme für ein angenehmes Hörgefühl und die Zeit verfliegt geradezu.

Die gesunde Mischung aus fantastischem und Realität wirkt überzeugend. Das es neben der normalen Welt noch eine weitere gibt, von der wir nichts wissen, ist keine Neuerfindung, aber auch in diesem Roman schön eingebunden.

Fazit:

Die Geschichte ist teilweise rasant, spannend, mystisch und auch zum Lachen. Sie läd den Leser zum Schmunzeln ein und beschert ihm einige schöne Stunden.


Der Gentleman mit der Feuerhand
Skulduggery Pleasant #1
Derek Landy
gelesen von: Rainer Strecker
7 Stunden 38 Minuten
(gekürzt)

2 Kommentare zu „Der Gentleman mit der Feuerhand (Skulduggery Pleasant #1) von Derek Landy, gelesen von Rainer Strecker“

  1. Pingback: [Lesestatistik] Dezember 2010 « Parallele Welten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.