Loving (Loving #1) von Katrin Bongard

Wie die meisten Bücher von Katrin Bongard wurde auch Loving im Red Bug Books Verlag veröffentlicht. Da mich das Buch direkt ansprach habe ich es beim Release schon direkt gekauft. Nun auch endlich meine Review zu dem Buch, das ich bereits nach dem Kauf direkt verschlungen hatte.

Die Autorin

Katrin Bongard wurde in Berlin geboren und zog später nach Potsdam um. Heute widmet sie sich der freien Kunst und dem Schreiben und ist als Graphikerin, Drehbuchautorin und Texterin aktiv.

Das Cover entspricht dem üblichen Stil des Red Bug Books Verlags und ist daher sehr schlicht und dennoch auf eine gewisse Art und Weise auffallend.

Inhalt

Mit Partys hat Ella nicht viel zu tun, sie ist eher ein Bücherwurm. Sie bloggt über Bücher und verschlingt diese am Laufenden Band. Als sie in einer Arbeitsgruppe mit Luca arbeiten muss, muss sie feststellen, dass er attraktiv ist und sie auf eine gewisse Art und Weise anzieht. Kein Wunder, dass ihre beste Freundin in ihn verliebt ist. Zu ihrem Geburtstag erhält sie von ihren Eltern einen Gutschein zur Laserung ihrer Augen, damit sie fortan ihre Brille nicht mehr benötigt. Nach der Operation verändert sich Ellas Leben schlagartig..

Meine Meinung

Der Roman hat mich auf eine gewisse Art und Weise direkt angesprochen: Ella erinnert mich doch etwas an mich. Sie ist bücherliebend, bloggt über ihre Schätze und trägt eine nervige Brille. Im Gegensatz zu Ella kann ich dies wenigstens mit Kontaktlinsen kompensieren. Daher kann ich sehr gut nachvollziehen, dass Ella sich der Operation nach kurzem Überlegen unterzieht und ihre Augen lasern lässt.

Schön fand ich vor allem bei diesem Buch, dass im Hintergrund auch eine Erzählung von Stolz und Vorurteil zu finden ist. Ich habe mir beim Lesen zwar etwas schwer getan die einzelnen Rollen zuzuordnen, aber zumindest die Protagonisten kann man eindeutig einordnen. Außerdem behandeln Ella und Luca Stolz und Vorurteil für die Schule, was sie am Ende auch zusammenbringt, da sie zusammen einen Blog darüber führen müssen.

Die Kapitel haben eine angenehm kurze Länge, sodass sich das Buch schnell lesen lässt, jedoch aber jederzeit auch gut unterbrechen lässt. EIn paar kleiner Rechtschreibfehler sollte man einfach überlesen, denn bei einem solch kleinen Verlag wie dem Red Bug Books kann man darüber hinwegsehen. Dafür entspricht der Preis des eBooks meiner Vorstellung eines vernünftigen Preises für eBooks, die ich mir dann natürlich auch gerne kaufe.

Fazit:

Insgesamt handelt es sich hierbei um einen zuckersüßen Liebesroman, den ich regelrecht verschlungen habe und daher auch gerne weiterempfehlen. Für mich war dieser Roman definitiv ein Highlight, vor allem bisher der beste Roman, den ich aus der Feder von Katrin Bongard gelesen habe. Ich freue mich definitiv schon auf weitere Romane der Autorin und vor allem auf die Romane „Kissing“ und „Playing“, die im Sommer und Herbst veröffentlicht werden!


Loving
Loving #1
Katrin Bongard
Red Bug Books (08. Januar 2014)
ca. 219 Seiten, eBook
[3,99€]

1 Kommentar zu „Loving (Loving #1) von Katrin Bongard“

  1. Pingback: Blogtour Loving: Leseprobe aus Kapitel 3 (Fortsetzung) | ParalleleWelten.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.