Neon Birds (Neon Birds #1) von Marie Grasshoff

Mir wurde tatsächlich so oft von „Kernstaub“ vorgeschwärmt, dass der Name Marie Grasshoff bei mir kein unbeschriebenes Blatt mehr war. Als ich dann auf Neon Birds aufmerksam wurde, konnte ich mit dem Klappentext und dem hübschen Cover nicht wirklich viel anfangen. Science Fiction? Das hatte ich so noch nie bewusst gelesen.

Aber je mehr ich von Neon Birds erfuhr, desto gespannter war ich auf das Buch. Und so griff ich nach Neon Birds und stürzte mich nichtsahnend in eine fremde Welt in der Zukunft…

Inhalt

Im Jahr 2101 hat ein technischer Virus einen Teil der Menschen unter seine Kontrolle gebracht und in hyperfunktionale Cyborgs verwandelt. Diese unterliegen dem Willen der künstlichen Intelligenz, auch KAMI genannt. EIngepfercht in Sperrzonen sollen Supersoldaten sie bekämpfen, die weltweit als Stars gefeiert werden. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln.

Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern …

Wir schreiben das Jahr 2101

Der Einstieg in Neon Birds war für mich zunächst etwas seltsam. Ich wurde zwar nicht direkt mit so vielen Fakten überschüttet, dass ich die Übersicht verloren hätte, aber ich hatte Anfangs wirklich Schwierigkeiten die Charaktere und ihre Beziehung zueinander zu verstehen. Dazu kam eine Welt, die sich gegenüber der unseren stark verändert hat.

Doch nach einem kurzen, holprigen Einstieg sprang ich mitten ins Geschehen und fieberte ab diesem Zeitpunkt mit den Charakteren, die mir auf anhieb sehr sympathisch waren. Sei es nun Okijen, der Supersoldat, oder Andra, die in den ersten Kapiteln eine besondere Rolle spielt.

Im Jahr 2101 ist die Welt gänzlich anders. Die Sperrzonen, wie beispielsweise in São Paulo, wurden gegründet, als die künstliche Intelligenz KAMI zu viele Menschen unter Kontrolle hatte. Da das Virus sich unglaublich schnell zwischen den Menschen verbreitet, sah man keine andere Möglichkeit als die Gebiete mit Mauern zu umzäunen und die Infizierten in diese Gebiete zurückzudrängen.

Vom Schicksal und Intrigen

Gleich zu Beginn schlägt das Schicksal zu und lässt Andra eine neue Rolle in dieser Welt suchen. Es fällt ihr schwer in ihrem neuen Leben anzukommen, doch Okijen hilft ihr, den Schicksalsschlag zu verkraften.

Aber war es das wirklich? Ein Schicksalsschlag? Und genau an dieser Stelle packte mich das Buch und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Informationen, die die Autorin Stück für Stück offen legt, lassen den Leser einer Fährte folgen, die zum nächsten Buch führt. Dennoch ist es unglaublich spannend dieser Spur zu folgen und ich empfand das Ende nicht einmal als „schlimm“: Ich konnte mich zwar von den Figuren an diesem Punkt trennen, aber meine Gedanken kreisten weiter um die Schicksale und Situationen, in denen ich sie zurück ließ.

Juhu, eine Fortsetzung!

Nach dem Lesen des ersten Bandes war ich ebenfalls infiziert. Ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Werden neue Charaktere hinzukommen? Werden die alten es unbeschadet bis zum Ende schaffen? Und welche Intrigen können Okijen und seine Freunde noch aufdecken? Und welche Konsequenzen werden folgen? Kann KAMI vielleicht sogar die Weltherrschaft an sich reißen?

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gefallen, sodass das Buch wirklich flüssig zu lesen ist und die Spannung nicht abbricht. Umso mehr spiele ich nun mit dem Gedanken auch andere Bücher der Autorin zu lesen, vor denen ich bisher eher aus unerfindlichen Gründen zurückgeschreckt bin.

Fazit:

Nach Lesen des ersten Bandes bin ich infiziert! Und ich kann nur geheilt werden, wenn endlich die beiden Fortstezungen – Cyber Trips (Mai 2020) und Beta Hearts (September 2020) – von mir verschlungen wurden. Wer anfängt dieses Buch zu Lesen, fängt sich einen Virus der Begeisterung ein, den er so schnell nicht mehr los wird! Spannend, bis zur letzen Seite!


Neon Birds
Neon Birds #1
Marie Grasshoff
Lübbe (27. November 2019)
464 Seiten, broschiert
[15,00 €]

1 Kommentar zu „Neon Birds (Neon Birds #1) von Marie Grasshoff“

  1. Pingback: Cyber Trips (Neon Birds #2) von Marie Grasshoff

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.